Die Freiwilligen Feuerwehren des Main-Kinzig-Kreis betreiben wieder Aus- und Fortbildung auf Kreisebene. Den Anfang machte im August die Truppmannausbildung. Nach exakt fünf Monaten Pause durch das Corona-Virus konnte die Grundausbildung als Ganztageslehrgang durchgeführt werden. Die Lehrgangsteilnehmer wurden in sechs Gruppen von jeweils acht Personen aufgeteilt. Diese wurden wiederum auf zwei Ausbildungsstandorte von jeweils drei Gruppen getrennt.

Für alle Teilnehmer galt: Es ist grundsätzlich und immer ein adäquater Mund-Nasenschutz zu tragen und nach Möglichkeit die allgemein geltenden Abstands- und Hygienevorschriften einzuhalten.Die extreme Wettersituation kombiniert aus Hitze und Feuchtigkeit verlangte den Teilnehmern ohnehin alles ab. Die feuerwehrtechnischen Tätigkeiten durzuführen und dabei durchgehend eine Mund-Nasen-Maske zu tragen, erschwerte es allen Beteiligten ungemein. Dennoch gingen alle voll motiviert ans Werk und haben sehr vorbildlich alle vorgegeben Hygiene- und Schutzmaßnahmen eingehalten und sich durchgerungen, zu Feuerwehrleuten ausbilden zu lassen. Am Ende wurden alle Teilnehmer mit dem erfolgreichen Lehrgangsabschluss belohnt.

Die Lehrgangsbilder findet ihr wie gewohnt hier: Lehrgangsbilder